10 Minuten Lesezeit, 04.01.2023

Küchentrends 2023

Was darf 2023 in keiner Küche fehlen? Was gibt es Neues bei Küchenmöbeln, Elektrogeräten und Zubehör? Wir verraten dir, welche Fronten angesagt sind, welche Farben in Mode kommen und welche Funktionen der Geräte uns 2023 das Kochen erleichtern werden.

Artikel Teilen

Neue Küchenfronten und Farben

Schon seit einigen Jahren ist der Trend zu dunklen Küchen zu beobachten. Von Schwarz über Anthrazit bis hin zu Grau und Dunkelbraun haben die Hersteller ihr Angebot um viele dunkle Farbtöne erweitert. Das bedeutet jedoch nicht, dass die weiße Küche an Bedeutung verliert. Als klassische und zeitlose Variante erfreut sie sich nach wie vor großer Beliebtheit. Generell gilt: Erlaubt ist, was gefällt.

Sowohl bei dunklen als auch bei hellen Küchen liegt die Kombination mit verschiedenen Holzarten im Trend. Hoch im Kurs stehen 2023 Eiche in allen Schattierungen sowie Nussbaum. Im Japandi-Stil, der in diesem Jahr auch in der Küche Einzug hält, spielen auch helle Hölzer eine wichtige Rolle. Matte Fronten gehören weiterhin zu den absoluten Küchentrends. Das gilt für Küchenmöbel, aber auch zunehmend für Elektrogeräte.

Farbe ist 2023 ein großes Thema in der Küche. Es können einzelne Farbtupfer sein, die die dezenten Fronten aufpeppen oder eine komplett monochrome Planung in einer der neuen Trendfarben Grün, Dunkelrot oder Aubergine. Dank moderner Anti-Fingerprint-Beschichtungen musst du dir um unschöne Abdrücke von öligen oder mehligen Händen keine Sorgen machen.

Metallic-Look und Holz als Blickfang

Zu den Highlights zählen Küchenfronten aus vertikal strukturiertem Holz – eine elegante Optik, welche die Küche optisch steckt. Sie sind in hellem oder dunklem Dekor und mit unterschiedlich breiten Rillen erhältlich. Wem eine komplette Küche mit Rillenfronten zu viel ist, kann sich für einzelne Schränke als Blickfang entscheiden. Besonders gut kommen die hochwertigen Reliefoberflächen im Mix mit glatten Fronten zur Geltung.

Ein weiterer Küchentrend 2023 sind Oberflächen im Metallic-Look. Fronten aus Edelstahl ergeben in Kombination mit Echtholz-Arbeitsplatten ein edles wie gemütliches Gesamtbild. Spülbecken und Armaturen beenden ihr unscheinbares Dasein und haben ihren großen Auftritt in Gold und Kupfer. Sehr beliebt sind auch Elemente in warmem Rosé-Gold. Ähnlich luxuriös präsentieren sich die aktuellen Marmor-Elemente, die in hellen Weiß- und Beigetönen, aber auch in Anthrazit daherkommen. Da echter Marmor relativ empfindlich gegenüber Säuren ist, empfehlen sich für die Küche Alternativen wie Quarzstein oder Keramik, die dem Original optisch sehr nahekommen.

Neuer Einrichtungstrend Japandi

Der Begriff setzt sich aus „Japan“ und „Scandi“ zusammen und steht für die Vereinigung von japanischem Minimalismus und skandinavischer Gemütlichkeit. Die Naturfarben aus Skandinavien stehen auch beim Japandi im Vordergrund. Durch die Vermischung mit dem japanischen Einrichtungsstil werden auch kräftige Farbnuancen, vor allem Schwarz, aber auch Dunkelblau, Aubergine sowie dunkle Grün- und Rottöne möglich. Der klare skandinavische Look trifft auf die ebenfalls hochwertige, geradlinige und vor allem praktische Ästhetik aus Japan. Für die Küche bedeutet das klare Linien, grifflose Optiken, hochwertige Möbel, natürliche Materialien sowie wenige, funktionale Dekogegenstände. Holzstreben an den Fronten verstärken das asiatische Flair.

Trends bei den Elektrogeräten

Welche neuen Funktionen werden uns 2023 in der Küche begeistern? Alle, die das Kochen, Spülen und Bevorraten leichter machen. Backöfen, die uns Rezepte vorschlagen und gleich die richtige Temperatur wählen. Dunstabzüge, die in der Mitte des Kochfelds platziert sind und Dampf und Gerüche leise und effizient einsaugen. Geschirrspüler, die erkennen, wie schmutzig das Geschirr ist und Temperatur und Wasserverbrauch dementsprechend regulieren. Kühlschränke mit Frischezonen, in denen Lebensmittel länger gesund und knackig bleiben. Eindeutig steht bei den Elektrogeräten die Nachhaltigkeit im Fokus. Es soll dem Nutzer so einfach wie möglich gemacht werden, Strom, Gas und Wasser zu sparen.

Dunkles Design, matte Fronten

Äußerlich zeigen sich die Geräte, wie die Küchenmöbel, eher von ihrer dunklen Seite. Der Edelstahllook, der so lange vorherrschend war, wird durch mattes Schwarz abgelöst. Gerade für offene Planungen eignen sich Geräte, die sich dezent in den Look der Küche einfügen – je weniger es nach Arbeit aussieht, desto besser.

Zu den Elektrogeräten, die 2023 weiterhin schwer angesagt sein werden, gehören außerdem Induktionskochfelder, gerne mit integriertem Dunstabzug, sowie edle Weinkühlschränke. Auch sie passen sich dem Design der Küche an – von praktisch-minimalistisch bis edel-hochwertig.

Lust auf eine neue Küche bekommen? Dann schau einfach in einem REDDY Fachmarkt in deiner Nähe vorbei und entdecke die Küchentrends 2023!

REDDYziert Ausstellungsküchen zum Sonderpreis

<p>10 Ausstellungsküchen warten auf ein neues Zuhause.</p><p>Alle Ausstellungsküchen können erweitert werden.</p><p>Ob Abholung, Lieferung oder Montage - alles zum Super-Festpreis.</p><p>Ihr Reddy Küchen Team Pforzheim</p>

Wir brauchen für Neuheiten Platz My Image