Grifflose Küchen.
Für Freunde klarer Linien.

Die grifflose Küche zählt zu den ganz großen Trends der vergangenen Jahre. Die Vorteile liegen auf der Hand: ein edles, puristisches Design, zeitlose Eleganz und ein klarer, aufgeräumter Gesamteindruck. Grifflose Küchen gibt es in allen Farben, Materialien, Küchenformen und Stilrichtungen. Egal ob Ihnen eine moderne Küche, eine Küche im Industrie-Stil mit Betonfronten oder aber eine Holzküche vorschwebt, alles ist möglich. Gerade wenn die Küche Teil des Wohnraums ist, bieten sich grifflose Fronten an. Oft sind die Küchenmöbel kaum von anderen Wohnmöbeln zu unterscheiden.

Besonderheiten der grifflosen Küche

Im Bereich Optik kann die grifflose Küche ohne Zweifel punkten. Doch wie sieht es mit der Alltagstauglichkeit aus? Grundsätzlich gibt es verschiedene Möglichkeiten, Schränke und Einschübe auch ohne Griffe zu öffnen. So können über oder neben den Fronten Eingriffe ausgespart werden. Bei Küchen mit Holzfronten werden die Griffvorrichtungen hineingefräst. Die Griffleisten sind quasi unsichtbar und dennoch leicht zu bedienen. Viele grifflose Küchen verfügen auch über eine Sensor- oder Druckbedienung. Bei der verbreiteten Push-to-open-Variante muss man Schranktüren nur leicht berühren oder antippen, um sie zu öffnen. Besonders praktisch: Hat man gerade keine Hand frei, lassen sich die Schränke bei dieser Lösung auch mit dem Ellbogen, dem Knie oder der Hüfte öffnen. Soft-Close Türdämpfer sorgen für einen leisen Schließvorgang und verhindern eingeklemmte Finger.

Verschiedene Öffnungssysteme

Wer eine grifflose Küche plant, sollte sich schon früh für das gewünschte Öffnungssystem entscheiden. Manche Systeme benötigen mehr Platz, was zu weniger Stauraum führt. Zudem ist ein nachträglicher Einbau oft nicht möglich. Gerne beraten wir Sie in Ihrem REDDY Fachmarkt zu den verschiedenen Öffnungssystemen und ihren Vor- und Nachteilen.

Damit sich bei Küchen ohne Griffe Fingerabdrücke nicht so schnell auf den Fronten abzeichnen, bieten sich insbesondere matte Oberflächen oder Küchenfronten mit Antifingerprint-Beschichtung an. Grundsätzlich sind grifflose Fronten leicht zu reinigen. Einmal darübergewischt – fertig. Keine Griffe als Schutzfänger, die immer wieder saubergemacht werden müssen.

Elektrogeräte in der grifflosen Küche

Herkömmliche Kühlschränke oder Backöfen können den klaren Look der grifflosen Küche stören. Verschiedene Hersteller haben jetzt auch Einbaugeräte ohne Griffe im Sortiment. Erhältlich sind zum Beispiel Backöfen mit einklappbarem Griff oder Kühlschränke und Geschirrspüler, die sich durch Antippen öffnen lassen. Wer es ganz puristisch mag, lässt die Geräte hinter geschlossenen Fronten oder Schiebetüren verschwinden. So weist in der offenen Küche nichts mehr darauf hin, dass gerade noch gekocht wurde. Vollintegrierte Kühlschränke und Geschirrspüler sind in modernen Einbauküchen ohnehin Standard.

Für wen eignet sich eine grifflose Küche?

Für alle, die es schnörkellos und elegant mögen, ist die grifflose Küche eine gute Wahl. Sie passt vor allem in offene Planungen, gerne kombiniert mit einer Kochinsel. Als gemütliche Wohnküche ist sie weniger geeignet. Der Verzicht auf Griffe bedeutet weniger Reinigungsaufwand, spezielle Beschichtungen verhindern zudem unschöne Fingerabdrücke. Als Teil eines offenen Wohnkonzepts ist die grifflose Küche daher perfekt. Und auch für Familien bietet sie Vorteile. So bleibt man an den grifflosen Fronten nicht hängen, kleine Kinder finden keine Griffe, an denen sie ziehen könnten.

Häufige Fragen

Wie reinigt man eine grifflose Küche?

Durch das häufige Berühren der Fronten können Fingerabdrücke entstehen. Viele moderne Fronten verfügen aber über eine sehr wirkame Anti-Fingerprint-Beschichtung. Generell sind die Oberflächen leicht zu reinigen, weil sich kein Schmutz an Griffen sammeln kann und die Front mit einem Wisch sauber ist.

Welche Geräte passen in die grifflose Küche?

Wer einheitliche Fronten möchte, findet heute auch ein großes Angebot an grifflosen Elektrogeräten. Praktisch sind Griffe zum Einklappen, die nur bei Bedarf herausgezogen werden. Alternativ kann man die Geräte ganz hinter geschlossenen Fronten verschwinden lassen.

Was sollte man bei der Planung der grifflosen Küche beachten?

Durch die verschiedenen Öffnungsmechanismen kann Stauraum verloren gehen. Dieser sollte also großzügig geplant werden. Wenn Kinder im Haushalt leben, ist die Sicherheit ein Thema. Auch für grifflose Küchen gibt es Kindersicherungen. Ein Soft-Close-Mechanismus stellt sicher, dass es keine eingeklemmten Finger gibt.